DZHW DZHW DZHW DZHW
Motiv

Über die Studie

Projektteam

gruettner

Michael Grüttner

Projektleiter
gruettner@dzhw.eu
Tel.: 0511 450670-116

mehr erfahren

Michael Grüttner studierte an den Universitäten Hamburg und Erlangen-Nürnberg die Studiengänge Sozialökonomie (B.A.) und Sozialökonomik (M.Sc.), jeweils mit soziologischer Schwerpunktsetzung. Ab Herbst 2012 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zunächst in Nürnberg für das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) sowie für das Nationale Bildungspanel (NEPS). Er beschäftigte sich dort mit Zusammenhängen zwischen Bildung und körperlicher und mentaler Gesundheit sowie politischer und sozialer Partizipation. Seit September 2015 ist er am DZHW beschäftigt. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Bildungssoziologie, soziale Ungleichheit und soziale Exklusion bzw. Teilhabe.

berg

Jana Berg

berg@dzhw.eu
Tel.: 0511 450670-104

mehr erfahren

Jana Berg studierte Soziologie (M.A.) und Linguistik (B.A.) an den Universitäten Mainz und Wien und ist als Doktorandin im Projekt "WeGe - Wege Geflüchteter an deutsche Hochschulen" beim Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Hannover beschäftigt. Ihre Forschungsschwerpunkte sind derzeit Migrations- und insbesondere Asylsoziologie, Bildungssoziologie, speziell die Internationalisierung von Bildung, und Europasoziologie.

schneider

Carolin Schneider

c.schneider@dzhw.eu
Tel.: 0341 962765-32

mehr erfahren

Carolin Schneider studierte Soziologie und Psychologie (B.A.) an der Martin-Luther-Universität in Halle, anschließend Kriminologie und Sozialwissenschaften (M. Sc.) an der South Bank Universität in London (UK). Seit Januar 2017 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in der Abteilung "Bildungsverläufe und Beschäftigung" tätig, hauptsächlich in Projekten zum Thema Studienabbruch.

Stefanie Schröder

Stefanie Schröder

st.schroeder@dzhw.eu
Tel.: 0511 450670-313

mehr erfahren

Stefanie Schröder studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Neuere und Neueste Geschichte auf Magister an der WWU Münster. Im Anschluss arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule der Polizei und beim Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung. Von 2010 bis 2012 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg im BMBF-Projekt USuS - Untersuchung von Studienverläufen und Studienerfolg tätig und verantwortlich für die Erhebungen im Rahmen der qualitativen Paneluntersuchung mit Studierenden an vier kooperierenden Partnerhochschulen. Stefanie Schröder arbeitet seit 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW (vormals HIS-Institut für Hochschulforschung), zunächst im Rahmen des Projekts "ANKOM-Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung" und dann im Projekt "Begleitende Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs 'Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen'". Hier betreut sie die Online-Befragungen der Teilnehmenden in den neu entstehenden Studienangeboten des Wettbewerbs.

laska

Olivia Laska

Studentische Mitarbeiterin